iProtect Apple iPhone 6 6s HardCase – hochwertige Schutzhülle/schale aus robustem Kunststoff in kreativem TierDesign Alpaka; kratzresistent, AntiFingerabdruck, rutschfest – Handyhülle in azur Katzen Case iPhone 6 6s Grün

B076Q54863

iProtect Apple iPhone 6 6s Hard-Case – hochwertige Schutzhülle/-schale aus robustem Kunststoff in kreativem Tier-Design (Alpaka); kratzresistent, Anti-Fingerabdruck, rutschfest – Handyhülle in azur Katzen Case iPhone 6 6s Grün

iProtect Apple iPhone 6 6s Hard-Case – hochwertige Schutzhülle/-schale aus robustem Kunststoff in kreativem Tier-Design (Alpaka); kratzresistent, Anti-Fingerabdruck, rutschfest – Handyhülle in azur Katzen Case iPhone 6 6s Grün
    iProtect Apple iPhone 6 6s Hard-Case – hochwertige Schutzhülle/-schale aus robustem Kunststoff in kreativem Tier-Design (Alpaka); kratzresistent, Anti-Fingerabdruck, rutschfest – Handyhülle in azur Katzen Case iPhone 6 6s Grün

    Eine Woche später, an einem sonnigen Samstagmorgen, beluden wir die Fuhre mit Zelt,  Angel -Equipment und einem Dutzend Paletten Hansa-Pils. Feste Verpflegung war laut Meisterangler Arne B. nicht nötig.  Apple iPhone X Silikon Hülle Case Schutzhülle Marmoriert Marble Marmor Look Premium Case StandUp
    habe einen großen Fischreichtum, und er werde sich um unsere tierische Verpflegung kümmern.

    Männer in Frauenkleidern, Frauen in Hosenrollen: Dieses „schöne Durcheinander“ auf der Bühne ist einerseits inhaltlich begründet, erzählt Apple iPhone 7 Plus Silikon Hülle Case Schutzhülle Soy Luna My own Way Disney Silikon Case schwarz
    Die „multiplen Sängerpersönlichkeiten“ sind andererseits aber auch ein Resultat des schmalen Budgets. Und so singen und spielen die fünf Sängerinnen und Sänger jeweils zwei oder drei Charaktere. Darunter auch Falstaffs Wirtin „Frau Klapper“, die von Hans Piesberg umwerfend komisch gespielt wird, mit wunderbarer Mimik, einer tollen Perücke und in Puschel-Pantoffeln.

    Die kurzweilige Verkleidungskomödie hat die Regisseurin Tatjana Rese in einem durchgängig grünen Ambiente in Szene gesetzt: Grün ist der Bühnenrasen, grün der umgeschnallte Bauch des Falstaff, grün die Regentonne, in die sich der Ritter stecken lässt, als Unheil droht. Dazu singt Tye Maurice Thomas mit seinem mächtigen, hier fast zu kräftigen Bass von der Angst des Angebers: „Ich zitter’, wenn ich einen Ehemann witter’“. In den Arien und Duetten merkt man deutlich, dass Dittersdorf mit Mozart und Haydn befreundet war. Und beim Ensemble-Finale im Wald scheint dann auch noch Beethovens „Ode an die Freude“ kurz thematisch aufzuleuchten – was musikhistorisch sogar denkbar ist, denn Dittersdorf hat sein Singspiel 1796 auf die Bühne gebracht. Beethoven hätte als junger Mann also im Publikum sitzen können. Und er hat ja später tatsächlich musikalische Themen seines älteren Kollegen für eigene Variationen benutzt.

    Hat der Staatschutz der Göttinger Polizei illegal Daten von Linken gesammelt?

    18.06.17 11:35

    Graphics and More Sparrow in Red Leave Tree Bird SnapOn Hard Protective Case for Apple iPhone 5/5s NonRetail Packaging Black
    Demo gegen eine Kundgebung des rechten Freundeskreises im April 2017: Hat die Göttinger Polizeiinspektion illegal Daten von Linken bis 2015 oder darüber hinaus in Göttingen gesammelt? Betroffene haben eine Klage eingereicht. Foto: Rampfel

    Göttingen. Ein Fall in Göttingen erregt große Aufmerksamkeit – es geht um die mutmaßliche Verletzung des Datenschutzes durch die Polizei. Wir liefern  Antworten auf Fragen zu den Vorwürfen.

    Worum geht es konkret in dem Fall?

    Das 4. Fachkommissariat (Staatsschutz) in der Polizeiinspektion (PI) Göttingen soll bis 2015 über fünf angelegte Ordner mit Personendaten von Mitglieder der Linken Szene in Göttingen angelegt haben. Darin sollen laut Aussage der Anwälte der Betroffenen Namen, Adressen, körperliche Merkmale, Religionszugehörigkeit, Arbeitsplätze, Informationen über SocialMedia-Profile, Gruppenzugehörigkeiten und Fotos enthalten sein. Betroffen seien hunderte Personen, sagen die Anwälte Christian Woldmann (Hamburg) und Sven Adam (Göttingen).

    Gibt es Beweise für die Existenz der Ordner?

  • Marathon 2017
  • HSV
  • Nach Aussage der Anwälte ja. Die Nachweise über die Existenz der Datensammlung sei Gegenstand der Akte eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Göttingen. Die Größe der Datensammlung übertreffe laut Anwalt die der in der 80er-Jahren rechtswidrig erhobenen, angeblich vernichteten und in den 90ern wieder aufgetauchten „Spudok-Dateien“. Die Daten der Linken seien nicht digital gespeichert worden, sagen die Anwälte.

    Was werfen die Anwälte der Göttinger Polizei vor?

    Illegale Datensammlung und Verletzung der Persönlichkeitsrechte. Für eine Datensammlung dieser Größenordnung und Tiefe gebe es im Niedersächsischen Gefahrenabwehrrecht keine Rechtsgrundlage. Sie sei mit dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung „schlicht nicht vereinbar“, sagt Adam. Er hat für zunächst acht Betroffene am Mittwoch auch Klagen gegen die Polizeidirektion Göttingen beim Verwaltungsgericht Göttingen eingereicht, die Beschlagnahme der Aktenordner beantragt und volle Akteneinsicht verlangt.

  • Matz ab
  • St. Pauli
  •   05201 85 7 99 0
    05201 85 7 99 29
    iPhone 6 plus Flip Handycover, iPhone 6S plus Bunte Stil Schutzhüllen, Aeeque® Slim Full Body Premium [Standfunktion Kartenfächer] Malerei Retro Campanula Feder Muster Handy Schutz Hülle Wallet Case C Malerei Elefant

    BEGEISTERUNGSLETTER

    Apple iPhone X Silikon Hülle Case Schutzhülle Ethno Frühling Muster Silikon Case schwarz

    WEITERE LINKS

    NÜTZLICHE LINKS

    NEUE BLOGARTIKEL